PROGRAMM


DONNERSTAG, 2. Februar 2023


Hands-On-Kurse

Hands-on Kurse werden in zwei Schwierigkeitsstufen angeboten, um praktische Erfahrungen mit neuen Techniken und Instrumenten am ex-vivo Modell zu vermitteln.

 „Basis“-Kurse (basic) richten sich an Endoskopiker ohne oder mit begrenzter Erfahrung in einem bestimmten Bereich. „Fortgeschrittene“ Kurse (advanced) ermöglichen es Endoskopikern mit Grundkenntnissen in der klinischen Anwendung, Kenntnisse in einem bestimmten Bereich zu vertiefen und praktische Fähigkeiten zu erweitern. Je Kurs wird ein Tutor vier Teilnehmer in jeder Sitzung von 90 Minuten unterrichten.

Die Anmeldung ist aufgrund einer begrenzten Anzahl von Sitzungen und Arbeitsplätzen begrenzt. Die Registrierung erfolgt nach dem first come – first served Prinzip nach der Reihenfolge der Anmeldung nur für registrierte Teilnehmer des Symposiums.

Die Anmeldegebühr pro Kurs beträgt 90,- EUR.

09.00

1BA Basic: ESD oberer GIT
1BB Basic: EMR unterer GIT
1BC Basic: interventionelle EUS
1AA Advanced: POEM
1AB Advanced: Management von Blutungen
1AC Advanced: Endoskopische Verschlusstechniken und Nahtverfahren

11.00

2BA Basic: EMR oberer GIT
2BB Basic: Management von Blutungen
2BC Basic: ERCP
2AA Advanced: ESD oberer GIT
2AB Advanced: EMR unterer GIT
2AC Advanced: Interventionelle EUS

13.00

3BA Basic: EMR oberer GIT
3BB Basic: Endoskopische Verschlusstechniken
3BC Basic: Barrett Ablationsverfahren
3AA Advanced: ESD oberer GIT
3AB Advanced: interventionelle EUS interventional
3AC Advanced: ERCP


Satelitten Symposien

12.45

PENTAX EUROPE
Inspirierende weitere Schritte hin zu Innovationen in der Endoskopie
Vorsitz: H. Neuhaus, Düsseldorf

14.00

FUJIFILM
Von Screening bis zur Therapie – wie neue Technologien das Outcome für Patienten verbessern können
Vorsitz: T. Beyna, Düsseldorf; T. Rösch, Hamburg

16.00

OLYMPUS
Anwendung und klinischer Nutzen neuer Technologien in der Endoskopie –Tipps und Tricks für die Praxis von Experten mit aktueller Evidenz
Vorsitz: J. Devière, Brüssel; H. Neuhaus, Düsseldorf


FREITAG, 3. Februar 2023


08.30

EINFÜHRUNG

08.40

LIVE DEMONSTRATIONEN 1
Vorsitz: M. Barthet, Marseille; R. Bisschops, Leuven; S. Faiss, Berlin; H. Neuhaus, Düsseldorf; A. Sethi, New York; P. Zhou, Shanghai

10.15

Kaffeepause & Besuch der Industrieausstellung


10.45

1. MINI-SYMPOSIUM
Management von Motilitätsstörungen des oberen GI- Traktes
Vorsitz: I. Gralnek, Afula; T. Rösch, Hamburg

10.45

Diagnostisches Vorgehen bei Dysphagie und nicht-kardialem Thoraxschmerz
B. Schumacher, Essen

10.58

Endoskopische Therapie von Motilitätsstörungen und (assoziierten) Divertikeln
H. Inoue, Tokyo

11.11

Prävention und Behandlung von symptomatischen Rezidiven und GERD nach POEM
G. Costamagna, Rom

11.24

Fragen & Antworten


11.35

LIVE DEMONSTRATIONEN 2
Moderation: J. Devière, Brüssel; M. Khashab, Baltimore; T. Kucharzik, Lüneburg;
N. Reddy, Hyderabad; Y. Saito, Tokyo; H.-J. Schulz, Berlin; H. Yu, Wuhan

13.00

Kaffeepause & Besuch der Industrieausstellung


Satelliten Symposien

13.00

MICRO-TECH SYMPOSIUM
Diagnose und Therapie im biliopankreatischen System
Vorsitz: M. Kaminski, Warschau; S. Seewald, Zürich

13.00

ERBE Medizintechnik SYMPOSIUM
Anwendung neuester Technologien im endoskopischen Management von Läsionen im Gastrointestinaltrakt
Vorsitz: H. Neuhaus, Düsseldorf, A. Repici, Mailand


14.00

LIVE DEMONSTRATIONEN 3
Moderation: G. Costamagna, Rom; A. Dormann, Cologne; M. Kaminski, Warschau;
H. Messmann, Augsburg; T. Rösch, Hamburg; U. Tappe, Hamm; S. Varadarajulu,
Orlando

15.45

Kaffeepause & Besuch der Industrieausstellung


16.15

2. MINI-SYMPOSIUM
Zeitgemäßes Management des Barrettösophagus und assoziierter Neoplasien
Vorsitz: S. Faiss, Berlin; U. Tappe, Hamm

16.15

Diagnostisches Vorgehen mit Standard- und High-end-Endoskopen
H. Messmann, Augsburg

16.30

Strategie und personalisierte Technik für die Resektion von frühen, sichtbaren Läsionen
S. Seewald, Zürich

16.45

Aktuelle und zukünftige Rolle der Ablationstherapie des Barrettösophagus
R. Bisshops, Leuven

17.00

Fragen & Antworten


16.15

SYMPOSIUM F OR NURSES /
SYMPOSIUM FÜR PFLEGE- UND AS SISTENZPERSONAL

Vorsitz: F. Hagenmüller, Hamburg; U. Pfeifer, Düsseldorf

16.15

Polypektomie und EMR im Kolon: welche Technik für der individuelle Polyp?
S. Seewald, Zürich

16.35

Schneiden und Koagulieren: was ist wichtig für die tägliche Praxis?
H. Neuhaus, Düsseldorf

16.55

Beispiele von Komplikationen: wie sollten sie erfasst (CIRS) und therapiert werden?
S. Faiss, Berlin

17.15

Rundtischgespräch: Ambulante endoskopische Therapie: was geht und worauf ist zu achten?
A. Dormann, Köln; F. Hagenmüller, Hamburg; U. Pfeifer, Düsseldorf

18.00

Ende des Symposiums für Pflege- und Assistenzpersonal


17.20

SNACK WITH THE EXPERTS reloaded

A) Flache kolorektale Läsionen: Resektionstechniken, Prävention und Therapie von Rezidiven
M. Kaminski, R. Maselli, H. Yu

B) Pankreatische zystische Neoplasien: Rationales endoskopisches Management
M. Barthet, S. Faiss, B. Schumacher, S. Varadarajulu

C) Optimierung von ESD und submukosaler Endoskopie: Techniken, Tipps, Ergebnisse
H. Inoue, H. Neuhaus, Y. Saito, P. Zhou

D) Diagnostik und Therapie unklarer biliärer Strikturen
T. Beyna, J. Devière, N. Reddy

E) Gastrointestinale Perforationen, Lecks und Fisteln: Endoskopisches und multidisziplinäres Management
G. Costamagna, M. Khashab, T. Rösch

F) Ampulläre und nicht-ampulläre duodenale Neoplasien: Effektive und sichere endoskopische Resektion
R. Bisshops, H. Messmann, S. Seewald

G) Junge Endoskopiker treffen EYE and WIE – Tipps zur Karriereplanung in der gastrointestinalen Endoskopie
I. Gralnek, K. Pawlak, A. Sethi, E. Wedi

Bitte beachten Sie, dass die Snack with the experts in englischer Sprache stattfinden.  


Samstag, 4. Februar 2023


08.30

3. MINI-SYMPOSIUM
Biliopankreatische Interventionen bei Versagen der Standard-ERCP und bei postoperativ veränderter Anatomie
Vorsitz: J. Devière, Brüssel; H. Neuhaus, Düsseldorf

08.30

Fortgeschrittene Techniken zur Vermeidung von ERCP-Versagen
N. Reddy, Hyderabad

08.45

Endoskopisches Vorgehen bei postoperativer veränderter Anatomie
A. Sethi, New York

09.00

EUS-geführte Interventionen: Primär oder erst nach Versagen der ERCP?
M. Barthet, Marseille

09.15

Panel Diskussion


09.30

STATE-OF-THE-ART LECTURE
Einführung: G. Costamagna, Rom

Künstliche Intelligenz und Qualitätssicherung in der Koloskopie: Aktueller und zukünftiger Einfluss auf die Prävention kolorektaler Krebserkrankungen
M. Kaminski, Warschau

09.50

Kaffeepause & Besuch der Industrieausstellung


10.15

LIVE DEMONSTRATIONEN 4
Moderation: I. Gralnek, Afula; F. Hagenmüller, Hamburg; H. Inoue, Tokyo;
R. Maselli, Mailand; K. Pawlak, Szczecin; B. Schumacher, Essen; S. Seewald, Zürich

12.35

Kaffeepause & Besuch der Industrieausstellung


13.00

SATELLITEN SYMPOSIUM

BOSTON SCIENTIFIC SYMPOSIUM
Neue Entwicklungen der Endoskopie im hepato-bilio-pankreatischen System
Vorsitz: R. Maselli, Mailand; S. Varadarajulu, Orlando


14.05

STATE-OF-THE-ART LECTURE
Einführung: A. Sethi, New York

Die Rolle der diagnostischen Endoskopie bei Patienten mit CED
T. Kucharzik, Lüneburg


14.25

MINI-SYMPOSIUM
Neue Technologien
Vorsitz: T. Beyna, Düsseldorf; A. Dormann, Cologne; R. Maselli, Mailand

14.25

Künstliche Intelligenz in der Endoskopie: Auswirkungen auf Training und klinische Praxis
H. Yu, Wuhan

14.55

Kolorektale ESD – Update zu Instrumenten, Techniken und Training
Y. Saito, Tokyo

15.10

Neue Hilfsmittel zum endoskopischen Verschluss von Defekten, Naht und Vakuum-Therapie
M. Khashab, Baltimore

15.25

Metabolische und bariatische Endoskopie – derzeitige und zukünftige Rolle zur Behandlung von T2D und NASH
J. Devière, Brüssel

15.40

Transmurale intraabdominelle Resektionen – wie weit können wir gehen?
P. Zhou, Shanghai

15.55

Ende des Symposiums