PROGRAMM

SCIENTIFIC PROGRAM

Freitag, 11. FEBRUAR 2022

08.30
EINFÜHRUNG
08.40
LIVE DEMONSTRATIONEN I
Vorsitz: N. Andersen, Hamburg; P.W.Y. Chiu, Hongkong; G. Costamagna, Rom; M. Giovannini, Marseille; H. Inoue, Tokio; H. Neuhaus, Düsseldorf; H. Yu, Wuhan
10.15
Kaffeepause
10.45
1. MINI – SYMPOSIUM
 
Unvollständige Resektionsrate (IRR): ein neuer Qualitätsmaßstab für die Koloskopie
Vorsitz: F. Hagenmüller, Hamburg; P. Sharma, Kansas City
10.45
Warum ist die IRR klinisch wichtig?
T. Rösch, Hamburg
10.58
Wie lässt sich eine unvollständige Resektion vermeiden?
N. Yahagi, Tokio
11.11
Wie lassen sich Restläsionen/Rezidive erkennen und behandeln?
B. Schumacher, Essen
11.24
Fragen & Antworten
11.35
LIVE DEMONSTRATIONEN II
Vorsitz: J. Devière, Brüssel; M.Ibrahim, Kairo; H. Messmann, Augsburg; N. Reddy, Hyderabad; G. Rettig, Berlin; T. Rösch, Hamburg; N. Yahagi, Tokio
13.00
Mittagspause
Industrie Satelliten Symposium (siehe unten)
14.00
LIVE DEMONSTRATIONEN III
Vorsitz: S. Bichel, Husum; U. Denzer, Marburg; P. Fockens, Amsterdam; R. Hawes, Orlando; A. Meining, Würzburg; K. Mergener, Seattle; A. Repici, Mailand; H.-J. Schulz, Berlin; P. Sharma, Kansas City
15.45
Kaffeepause
16.15
Biliopankreatische Endoskopie: diagnostische und therapeutische Herausforderungen
Vorsitz: M. Arvanitakis, Brüssel; M. Giovannini, Marseille; W. Hartwig, Düsseldorf
16.15
Zystische Neoplasmen der Bauchspeicheldrüse: Bewertung und klinische Auswirkungen
R. Hawes, Orlando
16.35
Obstruktive chronische Pankreatitis: Endoskopische oder chirurgische Behandlung?
G. Costamagna, Rom
16.55
Verdacht auf hiläres CCA: Diagnostische und therapeutische Rolle von ERCP und EUS
J. Devière, Brüssel
16.15
SYMPOSIUM FÜR PFLEGE- UND ASSISTENZPERSONAL
Deutsch, keine simultane Übersetzung
Limitierte Anzahl an Plätzen | Raum Mauritius im 1. Stock
Vorsitz: N. Andersen, Hamburg; H.-J. Schulz, Berlin; U. Pfeifer, Düsseldorf
16.15
Neues zur Infektionskontrolle in der Endoskopie
 
Neue Standards post-COVID, Rolle von Einmalendoskopen
K. Mergener, Seattle
 
Einweg- versus Mehrweg- Ventile für flexible Endoskope
N. Andersen, Hamburg
 
Rundtischgespräch
17.05
Künstliche Intelligenz: wie wird sie die Endoskopie in Praxis und Klinik beeinflussen?
R. Kiesslich, Wiesbaden
17.20
Prophylaxe und Therapie von Blutungen infolge von Polypektomie, EMR, ESD
U. Denzer, Marburg
17.35
Wann haften Pflegepersonen in der Pflege und wer haftet bei der Übernahme ärztlicher Aufgaben?
P. Hüttl, Munich
18.00
Ende des Symposiums für Pflege- und Assistenzpersonal
17.20
BREAKOUT SITZUNGEN
Fallbezogene Diskussionen, Fragen und Antworten
Registrierung erforderlich
Begrenzte Teilnehmerzahl vor Ort, Registrierung nach Verfügbarkeit
Englisch, keine simultane Übersetzung / Räume im 1. Stock
A)
Barett-Ösophagus: Herausforderungen in der Diagnose und Behandlung
H. Messmann, P. Sharma, H. Yu
B)
Fettleibigkeit und Stoffwechselstörungen: Endolumenale Behandlung
J. Devière, M. Ibrahim, A. Meining
C)
Submukosale Endoskopie: Techniken, Tipps, Ergebnisse
P. Fockens, H. Inoue, T. Rösch, P. Zhou
D)
Gallengangssteine: Rationales endoskopisches Management
G. Costamagna, R. Hawes, H. Neuhaus
E)
EUS-gesteuerte Lumenapposition: Indikationen, Techniken, Ergebnisse
M. Arvanitakis, T. Beyna, M. Giovannini
F)
Kolorektale Neoplasien: effektive und sichere endoskopische Resektion
A. Repici, B. Schumacher, N. Yahagi
G)
Iatrogene GI-Perforation: Multidisziplinäres Management
P.W.Y Chiu, F. Hagenmüller, K. Mergener, N. Reddy
18.30
Ende des 1. Symposiumtages

SAMSTAG, 12 . FEBRUAR 2022

08.30
2. MINI-SYMPOSIUM
 
Update zur endoskopischen Diagnose: Evidenz und klinische Praxis
Vorsitz: P. Fockens, Amsterdam; H. Neuhaus, Düsseldorf
08.30
Barrett-Ösophagus
P. Sharma, Kansas City
08.45
Frühes Magenkarzinom und seine Vorstufen
H. Inoue, Tokio
09.00
Dysplasien bei CED
A. Meining, Würzburg
09.15
Podiumsdiskussion, Fragen & Antworten
09.30
STATE-OF-THE-ART VORTRAG
Einführung: G. Costamagna, Rom
 
KI und Robotik in Endoskopie und Chirurgie: aktuelle und zukünftige Perspektiven
P.W.Y. Chiu, Hongkong
9:50
Kaffeepause
10.15
LIVE DEMONSTRATIONEN IV
Vorsitz: M. Arvanitakis, Brüssel; F. Hagenmüller, Hamburg; R. Hawes, Orlando; H. Kiesslich, Wiesbaden; G. Rettig, Berlin; B. Schumacher, Essen; P. Zhou, Shanghai
12.35
Ergebnisse der Live Demonstrationen des 23. und 24. Symposiums
Vorsitz: H.-J. Schulz, Berlin; C. Gerges, Düsseldorf; P. Reinecke, Düsseldorf
13.00
Mittagspause
Industrie Satelliten Symposium Seite (siehe unten)
13.50
STATE-OF-THE-ART LECTURE
Einführung: R. Hawes, Orlando
 
Was braucht man, um eine effektive Führungskraft in der Endoskopie zu werden?
K. Mergener, Seattle
14.10
3. MINI-SYMPOSIUM
 
Neue Technologietrends
Vorsitz: M. Ibrahim, Kairo; T. Beyna, Düsseldorf
14.10
KI in der Endoskopie: Forschung und Entwicklung in China
H.Yu, Wuhan
14.26
Subepitheliale GI-Tumore: endoskopische Resektion – Indikationen und Techniken
P. Zhou, Shanghai
14.42
Zystische und solide Tumore der Bauchspeicheldrüse: EUS-geführte Ablation
M. Giovannini, Marseille
14.58
ERCP bei veränderter GI-Anatomie: die Rolle der motorisierten Enteroskopie
M. Arvanitakis, Brüssel
15.14
Ösophagus- und Magenvarizen: endoskopisches Management
M. Ibrahim, Kairo
15.30
Duodenale Adenome: ESD und Verschluss nach Resekti
N. Yahagi, Tokio
15.45
Ende des Symposiums

SATELLITEN SYMPOSIEN

DONNERSTAG, 10. FEBRUAR 2022

12.45
BOSTON SCIENTIFIC SATELLITEN SYMPOSIUM
Die Reise zu Einweg-Endoskopen: reaktiv oder proaktiv?
Vorsitz: M. Giovannini, Marseille; N. Reddy, Hyderabad
12.45
Mit Duodenoskopen assoziierte Infektionen: Risiken und Gegenmaßnahmen
H. Neuhaus, Düsseldorf
13.00
Einweg-Endoskope: Funktionalität und Kosteneffizienz
R. Hawes, Orlando
13.15
Podiumsdiskussion – Priorisierung von Risikopatienten*innen für Einweg-Duodenoskope
J. E. Dominguez-Muñoz, Santiago de Compostela; M. Ellrichmann, Kiel; M. Giovannini, Marseille; R. Hawes, Orlando; H. Neuhaus, Düsseldorf; N. Reddy, Hyderabad
13.45
Ende des Satelliten Symposiums
14.00
FUJIFILM SATELLITEN SYMPOSIUM
Fortgeschrittene endoskopische Praxis: vom Screening zur Behandlung
Vorsitz: T. Beyna, Düsseldorf; K. Mergener, Seattle
14.00
Einführung
 
Oberer GI-Trakt
14.05
Auswirkungen der fortgeschrittenen diagnostischen Bildgebung des oberen GI-Trakts auf die klinische Praxis und der Nutzen für Patienten
P. Sharma, Kansas City
14.20
Fortschritte in der therapeutischen Praxis des oberen GI-Trakts
U. Denzer, Marburg
14.35
Podiumsdiskussion
 
Unterer GI-Trakt
14.45
Auswirkungen von KI und fortgeschrittener Bildgebung auf die Vorsorgekoloskopie
A. Repici, Mailand
15.00
Das neue Paradigma in der Endoskopie des unteren Verdauungstrakts: vom Screening zur Behandlung
R. Kiesslich, Wiesbaden
15.15
Podiumsdiskussion
15.30
Ende des Satelliten Symposiums
 
Keine Zertifizierung.Registrierung erforderlich.
Begrenzte Teilnehmerzahl vor Ort, Registrierung nach Verfügbarkeit
Raum Mauritius im 1. Stock
14.30
OLYMPUS FORUM
Dokumentation in der Endoskopaufbereitung
14.30
Einführung
14.45
Gesetze, Regularien und Empfehlungen
S. Bichel, Husum
15.05
Technische Lösungen
D. Kosmas, Hamburg
15.25
Praktische Erfahrungen mit der Umsetzung von Dokumentationssystemen
Beispiele aus der Praxis für die Praxis mit Live-Demonstrationen
N.N.
15.25
Fragen und Antworten
16.00
Ende des Satellitensymposiums
 
Keine Fortbildungspunkte
Deutsche Sprache, keine Übersetzungen, limitierte Anzahl an Plätzen
Registrierung nach dem first-come, first-served Prinzip
Raum Mallorca A+B im 1. Stock
16.00
OLYMPUS SATELLITEN SYMPOSIUM
Neuartige Technologie trifft auf endoskopische Expertise
Vorsitz: J. Devière, Brüssel; H. Neuhaus, Düsseldorf
16.05
Wie lassen sich elektronische Bildgebung und KI in der klinischen Praxis nutzen?
H. Messmann, Augsburg
16.25
Was sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren für die endoskopische Resektion von GI-Neoplasmen?
N. Yahagi, Tokio
16.45
Wann und wie sollte man eine Endoskopie im dritten Raum durchführen?
H. Inoue, Tokio
17.05
Welche Geräte und wie viel Erfahrung sind für eine rationalisierte ERCP erforderlich?
N. Reddy, Hyderabad
17.25
Inwieweit werden EUS-geführte Interventionen die therapeutische Endoskopie beeinflussen?
F. Fockens, Amsterdam
17.45
Fragen & Antworten
18.00
Ende des Satelliten Symposiums
 
Keine Zertifizierung.
Begrenzte Teilnehmerzahl vor Ort, Registrierung nach Verfügbarkeit
Raum Mauritius im 1. Stock

Freitag, 11. FEBRUAR 2022

13.00
MEDTRONIC SATELLITEN LUNCH SYMPOSIUM
Erkennen, resezieren, schützen: ein Teamansatz zur Behandlung früher GI-Läsionen
Vorsitz: P. Fockens, Amsterdam; T. Rösch, Hamburg
13.00
Vorsorgekoloskopie: Wie und warum erhöht sich die ADR?
A. Meining, Würzburg
13.15
ESD: Was können wir von neuen Instrumenten erwarten?
A. Repici, Mailand
13.30
GI-Blutungen: Wie lassen sich Prävention und Hämostase verbessern?
H. Messmann, Augsburg
13.45
Fragen & Antworten
14.00
Ende des Satelliten Symposiums
 
Keine Zertifizierung.
Registrierung erforderlich.
Begrenzte Teilnehmerzahl vor Ort, Registrierung nach Verfügbarkeit
Raum Mauritius im 1. Stock

SAMSTAG, 12. FEBRUAR 2022

13.00
MICRO-TECH SATELLITE LUNCH SYMPOSIUM
Tipps und Werkzeuge zur Verbesserung der fortgeschrittenen Endoskopie
Vorsitz: J. Devière, Brüssel; B. Schumacher, Essen
13.00
Einführung
13.05
Wie kann man die kolorektale ESD mit westlicher Erfahrung verbessern?
T. Rösch, Hamburg
13.20
Endoskopische Clips: welcher Typ, wann und wie verwenden?
N. Reddy, Hyderabad
13.35
Fragen & Antworten
13.45
Ende des Satelliten Symposiums
 
Keine Zertifizierung.
Registrierung erforderlich.
Begrenzte Teilnehmerzahl vor Ort, Registrierung nach Verfügbarkeit
Raum Mauritius im 1. Stock