Endo Düsseldorf Bannner für Unterseiten
Endo Düsseldorf Banner für Mobile

PROGRAMM

WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM

FREITAG, 5. FEBRUAR 2021

08.30
EINFÜHRUNG
08.40
LIVE DEMONSTRATIONEN I
Moderation: E. Dekker, Amsterdam; R. Kiesslich, Wiesbaden; A. Y. Teoh, Hong Kong; H. Neuhaus, Düsseldorf
10.15
1. MINI-SYMPOSIUM
Vermeidung und Beherrschung endoskopischer Komplikationen
Vorsitz: M. Giovannini, Marseille; F. Hagenmüller, Hamburg
10.15
Perforationen im GI Trakt
B. Schumacher, Essen
10.30
POEM und STER bedingte Komplikationen
H. Inoue, Tokio
10.45
Iatrogene Cholangitis und Pankreatitis
G. Costamagna, Rom
11.00
Diskussionsrunde, Fragen und Antworten
11.20
LIVE DEMONSTRATIONEN II
Moderation: N. Andersen, Hamburg; K. Caca, Ludwigsburg; J. Devière, Brüssel; T. Rösch, Hamburg
14.10
LIVE DEMONSTRATIONEN III
Moderation: G. Costamagna, Rom; S. Faiss, Berlin; G. Rettig, Berlin; S. Seewald, Zürich
16.10
STATE-OF-THE-ART LECTURE
Einführung: B. Schumacher, Essen
COVID-19 Pandemie und Endoskopie: Auswirkung auf das Gesundheitssystem
I. M. Gralnek, Afula
Serratierte kolorektale Läsionen: Klinische Relevanz und endoskopische Maßnahmen
E. Dekker, Amsterdam
16.15
SYMPOSIUM FÜR PFLEGE- UND ASSISTENZPERSONAL
Vorsitz: N. Andersen, Hamburg; H.-J. Schulz, Berlin
Sprache: Deutsch, keine simultane Übersetzung
16.15
Biliopankreatische Stents: welche Typen sollten in Ihrer Abteilung verfügbar sein?
S. Seewald, Zürich
16.35
Reale und virtuelle Chromoendoskopie: wie anwenden und wer profitiert?
S. Faiss, Berlin
16.55
Gewonnenes Gewebe: wie sollte es für die Histologie und Zytologie vorbereitet werden?
M. Störmann, Düsseldorf
17.15
Sicherheitslücken in der Endoskopie
U. Pfeifer, Düsseldorf
Diskussionsrunde:
Kritische Ereignisse in der Endoskopie: Prävention und Beherrschung – CIRS Fälle
N. Andersen, Hamburg; R. Kiesslich, Wiesbaden; G. Moog, Kassel; H.-J. Schulz, Berlin
18.00
Ende des Symposiums für Pflege- und Assistenzpersonal
17.00
BREAKOUT SITZUNGEN
Video-Fallpräsentationen, Fragen und Antworten
Wählen Sie die Sitzung nach Ihrer Präferenz
Sprache: Englisch, keine simultane Übersetzung
A)
Große kolorektale Läsionen: endoskopische Charakterisierung und rationale Therapie
T. Beyna, E. Dekker, H. Yamamoto
B)
GÖR und Barrett’s: Indikationen und Optionen zur endoskopischen Therapie
J. Bergman, K. Caca, P. Sharma
C)
Unklare biliopankreatische Stenosen: diagnostisches und therapeutisches Vorgehen
G. Costamagna, J. Devière, H. Neuhaus
D)
Solide und zystische pankreatische Tumore: optimierte EUS-gesteuerte Evaluation
M.Giovannini, T. Rösch, B. Schumacher
18.15
Ende des ersten Symposiumstages

SAMSTAG, 6. FEBRUAR 2021

08.30
2. MINI-SYMPOSIUM
Wie sollte bei kolorektalen „non-lifting“ Läsionen vorgegangen werden?
Vorsitz: E. Dekker, Amsterdam; H. Neuhaus, Düsseldorf
08.30
EMR, Ablation und/oder nicht-thermische Resektionstechniken
T. Rösch, Hamburg
08.45
ESD
H. Yamamoto, Tochigi
09.00
Endoskopische FTR oder Operation
K. Caca, Ludwigsburg
09.15
Diskussionsrunde, Fragen und Antworten
09.35
STATE-OF-THE-ART LECTURE
Einführung: S. Faiss, Berlin
EUS gesteuerte biliäre Drainagen: Indikationen, Techniken und Ergebnisse
Y. Teoh, Hong Kong
10.00
LIVE DEMONSTRATIONEN IV
Vorsitz: I. M. Gralnek, Afula; F. Hagenmüller, Hamburg; B. Schumacher, Essen
12.30
STATE-OF-THE-ART LECTURE
Einführung: R. Kiesslich, Wiesbaden
Maschinelles Lernen in der Endoskopie
J. Bergman, Amsterdam
13.00
Live Prozeduren beim 22. und 23. Symposium: Ergebnisse und nächste Schritte
Vorsitz: H.- J. Schulz, Berlin; C. Gerges, Düsseldorf; P. Reinecke, Düsseldorf
13.30
STATE-OF-THE-ART LECTURE
Einführung: S. Seewald, Zürich
Adipositas und Insulinresistenz Syndrom: was können wir mit einer endoskopischen Therapie erreichen?
N. Reddy, Hyderabad
13.55
3. MINI-SYMPOSIUM
Herausfordernde Techniken: Update und interaktive Beantwortung von Fragen
Vorsitz: T. Beyna, Düsseldorf; K. Caca, Ludwigsburg
13.55
Submukosale Endoskopie
P. Zhou, Shanghai
14.15
EUS gesteuerte Interventionen
M. Giovannini, Marseille
14.35
Therapie ösophagealer Divertikel
J. Devière, Brüssel
14.55
Ablation von Barrett’s Epithel
P. Sharma, Kansas City
15.15
Cholangioskopie und Pankreatoskopie
T. Beyna, Düsseldorf
15.35
Ende des Symposiums

SPONSOREN SATELLITEN SYMPOSIEN

DONNERSTAG, 4. FEBRUAR 2021

14.00
FUJIFILM SATELLITEN SYMPOSIUM
Von der virtuellen Chromoendoskopie zur künstlichen Intelligenz – die (R)Evolution in der modernen endoskopischen Diagnostik
Vorsitz: R. Kiesslich, Wiesbaden; T. Rösch, Hamburg
14.00
Einführung
14.05
Virtuelle Chromoendoskopie: Detektion und Charakterisierung mit LCI & BLI
H. Yamamoto, Tochigi
14.25
K.I. 2021 – Zwei Perspektiven aus Deutschland
Detektion und Charakterisierung von Kolonpolypen
J. Weigt, Magdeburg
Vorsorgekoloskopie mit künstlicher Intelligenz
G. Moog, Kassel
14.55
K.I. 2021 – Wie geht es weiter?
R. Kiesslich, Wiesbaden
15.10
Fragen und Antworten
15.30
Ende des Satelliten Symposiums
Keine Zertifizierung
14.00
OLYMPUS FORUM
Interdisziplinäres Hygieneforum in der Endoskopie
Moderation: F. Hagenmüller, Hamburg
14.00
Einführung
14.15
Bedeutung der Trocknung in der Endoskop-Aufbereitung
H. Martiny, Berlin
14.35
Maschinelle Systeme
F. Muckermann, Meschede
14.55
Die maschinellen Prozesse und deren Bedeutung
C. Roth, Hamburg
15.15
Diskussionsrunde
15.30
Ende des Forums
Keine Zertifizierung
Sprache: Deutsch, keine simultane Übersetzung
16.00
OLYMPUS SATELLITEN SYMPOSIUM
Nächste Generation der Endoskopie: Einfluss auf die klinische Praxis
Vorsitz:G. Costamagna, Rome; H. Neuhaus, Düsseldorf; T. Rösch, Hamburg
16.00
Einführung
16.05
Diagnostische Anwendung neuer Techniken der elektronischen Bildgebung
J. Bergman, Amsterdam
16.25
Derzeitiger und künftiger Einsatz künstlicher Intelligenz in der Endoskopie
T. Rösch, Hamburg
16.45
Neuartige Endoskope zur Erleichterung therapeutischer Interventionen
S. Seewald, Zurich
17.05
Vermeidung und Beherrschung prozedurbedingter Blutungen
N. Reddy, Hyderabad
17.25
Endoskopische Anastomosen: Möglichkeiten und Grenzen
J. Devière, Brüssel
17.45
Fragen und Antworten
18.00
Ende des Satelliten Symposiums
Keine Zertifizierung

FREITAG, 5. FEBRUAR 2021

13.00
MEDTRONIC SATELLITEN SYMPOSIUM
Neue endoskopische Techniken: wer wird profitieren?
Vorsitz: E. Dekker, Amsterdam; R. Kiesslich, Wiesbaden
13.00
KI bei der Koloskopie: Erfahrungen und Evidenz
P. Sharma, Kansas City
13.15
Nicht-variköse obere GI Blutung: wie geht es weiter?
I. M. Gralnek, Afula
13.30
Neue ESD Techniken: wie können wir sie weiter verbessern?
S. Seewald, Zürich
13.45
Fragen und Antworten
14.00
Ende des Satelliten Symposiums
Keine Zertifizierung
Scroll to Top