PROGRAMM

DONNERSTAG, 6. FEBRUAR 2020

14.00
FUJIFILM SATELLITEN SYMPOSIUM
Fortschritte in der Diagnostik früher gastrointestinaler Neoplasien
Vorsitz: P. Fockens, Amsterdam; T. Rösch, Hamburg
14.00
Einführung
14.05
Erkennung verdächtiger Läsionen im oberen und unteren GI Trakt
A. Repici, Mailand
14.25
Wie und warum sollten wir frühe gastrointestinale Neoplasien charakterisieren?
Ösophagus
A. May, Offenbach
Magen
M. Dinis-Ribeiro, Porto
Kolorektum
R. Bisschops, Leuven
15.10
Diskussionsrunde
15.30
Ende des Satelliten Symposiums
Registrierung erforderlich
Begrenzte Teilnehmerzahl, Registrierung nach Verfügbarkeit
Keine Zertifizierung
Sprache: Deutsch und Englisch mit simultaner Übersetzung
Raum: Mauritius im 1. Obergeschoss
14.30
OLYMPUS FORUM
Interdisziplinäres Hygieneforum in der Endoskopie
Vorsitz: M. Jung, Frankfurt; S. Kauertz, Dortmund
14.30
Aktuelle Situation der Endoskopaufbereitung
– aus der Sicht der Endoskopie
M. Jung, Frankfurt
– aus der Sicht der Krankenhaushygiene
M. Pietsch, Mainz
15.30
Endoskopaufbereitung in der Aufbereitungseinheit Medizinischer Produkte (AEMP)
K. Wiese, Dortmund
16.00
Wirkstoffe und Prozesse zur Endoskopaufbereitung
G. Merk, Hamburg
16.30
Kaffeepause
16.50
Aufbereitung von Endoskopventilen oder Einmalprodukte?
S. Kauertz, Dortmund
17.10
Aktuelles zur maschinellen Endoskopaufbereitung
T. Brümmer, Hamburg
17.40
Rundtischdiskussion; Fragen und Antworten
18.15
Ende des Satelliten Symposiums
Registrierung erforderlich
Begrenzte Teilnehmerzahl, Registrierung nach Verfügbarkeit
Keine Zertifizierung
Sprache: Deutsch, keine simultane Übersetzung
Raum: Moskau im 1. Obergeschoss
16.00
OLYMPUS SATELLITEN SYMPOSIUM
Endoskopie im neuen Jahrzehnt: Was können wir erwarten?
Vorsitz: R. Hawes, Orlando; H. Neuhaus, Düsseldorf
16.00
Einführung
16.05
Was werden neuartige Endoskope leisten?
J. Devière, Brüssel
16.20
Was bedeutet künstliche Intelligenz für die Zukunft der endoskopischen Bildgebung?
Y. Mori, Yokohama
16.35
Wie können wir die Resektion früher gastrointestinaler Karzinome verbessern?
A. Meining, Würzburg
16.50
Welche Patienten werden von den Fortschritten der submukosalen Endoskopie und NOTES profitieren?
N. Reddy, Hyderabad
17.05
Wie lässt sich die Effizienz und Sicherheit der ERCP steigern?
G. Costamagna, Rom
17.20
Wie wird die interventionelle EUS die Behandlung maligner biliopankreatischer Erkrankungen beeinflussen?
T. Itoi, Tokio
17.35
Diskussionsrunde
18.00
Ende des Satelliten Symposiums
Registrierung erforderlich
Begrenzte Teilnehmerzahl, Registrierung nach Verfügbarkeit
Keine Zertifizierung
Sprache: Deutsch und Englisch mit simultaner Übersetzung
Raum: Mauritius im 1. Obergeschoss

FREITAG, 7. FEBRUAR 2020

07.00
MEDTRONIC SATELLITEN SYMPOSIUM
Einfluss neuer Technologien auf die Qualität in der Endoskopie
Vorsitz: T. Hucl, Prag; H. Messmann, Augsburg
07.00
Neue Technologien für die diagnostische und therapeutische Koloskopie
A. Repici, Mailand
07.20
Neuartige biologisch abbaubare Stents für biliopankreatische Prozeduren
N. Reddy, Hyderabad
07.40
Optimiertes Zubehör für EUS-gesteuerte Gewebegewinnung und Interventionen
S. Varadarajulu, Orlando
08.00
Fragen und Antworten
08.15
Ende des Satelliten Symposiums
Registrierung erforderlich
Begrenzte Teilnehmerzahl, Registrierung nach Verfügbarkeit
Keine Zertifizierung
Sprache: Englisch, keine simultane Übersetzung
Raum: Mauritius im 1. Obergeschoss
08.30
EINFÜHRUNG
08.40
LIVE DEMONSTRATIONEN I
Vorsitz: R. Bisschops, Leuven; G. Costamagna, Rom; R. Hawes, Orlando; M. Mangold, Garmisch-Partenkirchen; H. Neuhaus, Düsseldorf; J. Pohl, Hamburg; N. Yahagi, Tokio
10.15
Kaffeepause
10.45
1. MINI-SYMPOSIUM
Duodenale Adenome und subepitheliale Läsionen
Vorsitz: M. Dinis-Ribeiro, Porto; A. May, Offenbach
10.45
Diagnostisches Vorgehen und Indikationen zur Therapie
T. Hucl, Prag
11.00
Optimierung der endoskopischen Resektion
Polypektomie, EMR, FTR
H. Messmann, Augsburg
Rolle der ESD und Prävention von Komplikationen
N. Yahagi, Tokio
11.30
Fragen und Antworten
11.45
LIVE DEMONSTRATIONEN II
Vorsitz: M. Jung, Frankfurt; A. Meining, Würzburg; Y. Mori, Yokohama; N. Reddy, Hyderabad; A. Repici, Mailand; G. Rettig, Berlin; T. Rösch, Hamburg
13.00
Mittagspause
14.10
LIVE DEMONSTRATIONEN III
Vorsitz: J. Devière, Brüssel; P. Fockens, Amsterdam; S. Kauertz, Dortmund; H. Messmann, Augsburg; H.-J. Schulz, Berlin; S. Varadarajulu, Orlando; P. Zhou, Shanghai
15.45
Kaffeepause
16.15
2. MINI-SYMPOSIUM
Biliopankreatische Endoskopie 2020: evidenzbasiertes und personalisiertes Vorgehen
Vorsitz: J. Devière, Brüssel; F. Hagenmüller, Hamburg; W. Hartwig, Düsseldorf
16.15
Behandlung von Gallengangsteinen
R. Hawes, Orlando
16.30
ERCP- versus EUS-gesteuerte biliäre Drainage
T. Itoi, Tokio
16.45
Möglichkeiten und Grenzen der endoskopischen Therapie der chronischen Pankreatitis
G. Costamagna, Rom
17.00
Fragen und Antworten
16.15
SYMPOSIUM FÜR PFLEGE- UND ASSISTENZPERSONAL
Registrierung erforderlich; Sprache: Deutsch, keine simultane Übersetzung Raum: Mauritius im 1. Obergeschoss
Vorsitz: R. Landschoof, Düsseldorf; H.-J. Schulz, Berlin
16.15
Wie wird die akute obere gastrointestinale Blutung im Team behandelt?
J. Pohl, Hamburg
16.30
Wie organisiert man die Rufbereitschaft in der Endoskopie?
U. Pfeifer, Düsseldorf
16.45
Wie lässt sich die Funktionsdiagnostik durch Assistenzpersonal in die Endoskopieabteilung integrieren?
M. Mangold, Garmisch-Partenkirchen
17.00
„Nurse endoscopists“ in den Niederlanden: eine Erfolgsgeschichte?
L. van Gestel, Helmond
17.15
Rundtischdiskussion:
Endoskopieschwestern, -assistenz in Deutschland: wohin geht die Reise?
S. Faiss, Berlin; P. Hüttl, München; S. Kaulich, Berlin; U. Pfeifer, Düsseldorf
17.50
Ende des Symposiums für Pflege- und Assistenzpersonal
17.30
SNACK WITH THE EXPERTS
„Break-out“ – Sitzungen für Ihre Fragen und Antworten
Registrierung erforderlich; Sprache: Englisch, keine simultane Übersetzung
Diese Sitzungen finden in den Räumen im 1. Obergeschoss statt
A) Ösophageale und gastrale Motilitätsstörungen: POEM und Varianten
G. Costamagna, P. Fockens, T. Rösch
B) Iatrogene endoskopische Perforation: rationales Vorgehen
F. Hagenmüller, J. Pohl, P. Zhou
C) Übergewicht und metabolisches Syndrom: endoskopische Therapie
J. Devière, R. Hawes, A. Meining
D) Hiläre Stenosen: diagnostisches und therapeutisches Vorgehen
T. Itoi, H. Neuhaus, N. Reddy
E) Pankreatische Flüssigkeitsansammlung: algorithmisches Vorgehen
T. Beyna, T. Hucl, S. Varadarajulu
F) Kolorektale ESD und FTR: Standardtechniken und neue Instrumente
H. Messmann, A. Repici, N. Yahagi
G) CEDE: Überwachung und Vorgehen bei fokalen Läsionen
Bisschops, M. Dinis-Ribeiro, A. May, Y. Mori
18.30
Ende des ersten Symposiumstages

SAMSTAG, 8. FEBRUAR 2020

08.30
3. MINI-SYMPOSIUM
Künftiges Management früher kolorektaler Neoplasien
Vorsitz: R. Hawes, Orlando; N. Yahagi, Tokio; H. Neuhaus, Düsseldorf
08.30
Künstliche Intelligenz in der Diagnostik: wem wird sie nutzen?
Y. Mori, Yokohama
08.45
Charakterisierung von Läsionen: welche Kriterien für was?
T. Rösch, Hamburg
09.00
Endoskopische Resektion: was können wir von neuen Technologien erwarten?
A. Repici, Mailand
09.15
Diskussionsrunde
09.40
STATE-OF-THE-ART LECTURE
Vorsitz: S. Varadarajulu, Orlando
Wie wichtig ist eine evidenzbasierte Praxis in der Endoskopie?
P. Fockens, Amsterdam
10.00
Kaffeepause
10.30
LIVE DEMONSTRATIONEN IV
Vorsitz: M. Dinis-Ribeiro, Porto; S. Faiss, Berlin; L. van Gestel, Helmond; F. Hagenmüller, Hamburg; T. Hucl, Prag; T. Itoi, Tokio; A. May, Offenbach
12.35
STATE-OF-THE-ART LECTURE
Vorsitz: A. May, Offenbach
Aktuelles in der Diagnostik und Therapie des Barrett Ösophagus
R. Bisschops, Leuven
12.55
Mittagspause
13.35
Live Prozeduren beim 21. und 22. Symposium: Ergebnisse und nächste Schritte
Vorsitz: H.-J. Schulz, Berlin; J. Kandler, Düsseldorf; P. Reinecke, Düsseldorf
14.00
4. MINI-SYMPOSIUM
Neue Technologien
Vorsitz: M. Dinis-Ribeiro, Porto; T. Beyna, Düsseldorf
14.00
FTR versus STER für gastrale subepitheliale Läsionen
P. Zhou, Shanghai
14.16
Endoskopisches Nähen: Techniken und klinische Anwendung
J. Devière, Brüssel
14.32
Aktuelles zur EUS gesteuerten Implantation von Lumen adaptierenden Metallstents
S. Varadarajulu, Orlando
14.48
Therapeutische direkte perorale Cholangioskopie
J. Pohl, Hamburg
15.04
Drahtlose Endoskopie: neue Technologien
A. Meining, Würzburg
15.20
Künftige Rolle von Einmalgebrauch-Endoskopen
N. Reddy, Hyderabad
15.40
Ende des Symposiums
Scroll to Top